KTM RC 390 CUP Tim Holz

ADAC Junior Cup powered by KTM: Gaststart für Tim Holtz

Im Rahmen der Superbike-IDM am 20.-22. Juni 2014 in Oschersleben wird Tim Holtz als Gaststarter im ADAC Junior Cup powered by KTM an den Start gehen. Der 14-jährige aus Nienburg flitzt seit 2010 bei Trackdays über die Rennstrecken und hat bei einigen Ring-Events und mit Erfolgen in der 690 DUKE Battle bereits als Talent auf sich aufmerksam gemacht.

Tim Holtz, der wie alle Teilnehmer eine KTM RC 390 CUP steuert, wird für das KTM Blog Team mit von der Partie sein und dabei von Internethändler MotorradreifenDirekt.de unterstützt. Das Rennen in der Motorsport Arena Oschersleben ist der zweite Lauf der noch jungen Cup-Saison.

KTM RC 390 CUP Tim Holz KTM RC 390 CUP Tim Holz KTM RC 390 CUP Tim Holz KTM RC 390 CUP Tim Holz
<
>
KTM RC 390 CUP Tim Holz

Der ADAC Junior Cup powered by KTM ist 13- bis 21-jährigem Nachwuchs vorbehalten und wird 2014 erstmals mit einer Viertaktmaschine ausgetragen, der KTM RC 390 CUP. Bei der orangen Händlerschaft treffen die Serienbikes, die KTM RC 390, im Spätsommer ein. Wer im Markencup reinschnuppern will, nichts leichter als das: Gaststarts für B-Lizenzler sind gegen 990 Euro Nenngeld möglich, ein Cup-Bike wird dann gestellt.

Tim Holtz:Sonst bilde ich mit meinem Vater das „One and a half Man Racing Team“ und bin bereits stärkere Bikes gewohnt. Aber jetzt freue mich auf den Gaststart für das KTM Blog Team im ADAC Junior Cup. Oschersleben ist meine Hausstrecke, dafür muss ich mich erst an die KTM RC 390 CUP gewöhnen. Ich schätze, es wird spannend und unter lauter Gleichaltrigen auch lustig zugehen.“

Tim Holz KTM RC 390 CUP Tim Holz KTM RC 390 CUP Tim Holz KTM RC 390 CUP
<
>
Tim Holz KTM RC 390 CUP

Bevor es los geht, noch schnell ein paar Fragen an Tim Holtz:

Was fährst du 2014 außer dem Cup-Gaststart für Veranstaltungen?
„Mit einer KTM 690 DUKE in der DMV Rundstrecken Championship und im Street Triple Cup. Dazu trainiere ich bei Renntrainings mit einer KTM 1290 SUPER DUKE R. Später im Jahr sind damit zwei Gaststarts in der SUPER DUKE Battle geplant.“

Du bist 14 Jahre alt. Seit wann fährst du schon Motorrad?
„Mein erstes Training war im Juli 2010 auf dem Lausitzring.“

Der bisher größte sportliche Erfolg?
„Ein Doppelsieg mit der 690er als Gaststarter in der Duke Battle in Oschersleben 2013.“

Irgendeine Lieblingsrennstrecke?
„Oschersleben und Most, ich mag vor allem schnelle Kurven.“

Gibt es ein besonders lustiges Rennstrecken-Erlebnis?
„Als ich das erste Mal schneller war als mein Vater.“

Was möchtest du gerne einmal fahren?
„Ein Moto2-Bike.“

Andere Hobbys neben dem Motorradfahren?
„Handball, Basketball und E-Gitarre. Gelegentlich gehe ich skaten.“

Berufliche Pläne?
„Erst das Abitur. Und später genug Geld verdienen, um weiter Motorrad fahren zu können.“

Du wirst im Juli 15 Jahre. In Deutschland darf man dann 25 km/h schnelle Mofas fahren.
„Genau. Ich mache gerade den Führerschein dafür. In der Garage wartet eine 40 Jahre alte und 1,5 PS starke Zündapp Bergmeister, die gefällt mir besser als das neumodische und gedrosselte 50er Roller-Zeug. Mit 16 wünsche ich mir dann eine KTM 125 DUKE.

KTM RC 390 CUP Tim Holz

Kurzinfos zu …

Fahrer
Name/Wohnort:                                Tim Holtz / Nienburg
Alter:                                                    14 Jahre (geb. 12.7.1999)
Motorradsport seit:                           erstes Renntraining im Juli 2010 am Lausitzring
Fuhr bisher:                                        KTM 690 Duke Battle, Street Triple Cup, DMV Rundstrecken Championship, Renntrainings

Motorrad
Hersteller/Typ:                                  KTM RC390 CUP
Motor:                                                  Einzylinder Viertakter mit Einspritzung und Katalysator
Chassis:                                               Gitterrohrrahmen mit WP-Moto3-Federelementen
Leistung/Gewicht/Speed:               38 PS / ca. 145 kg vollgetankt / ca. 180 km/h

Serie
Name:                                                  ADAC Junior Cup powered by KTM, für 13 bis 21-Jährige
Anzahl Rennen 2014:                       8 Läufe plus Einführungstraining
Preis Cup-Motorrad:                        6.500,- plus 2.490,- Orga-Gebühr, gesamt 8990,- Euro
Gaststarts:                                          mit B-Lizenz möglich, 990,- Euro Nenngeld, Cup-Bike wird gestellt

Fotos: Buenos Dias