1

KTM Superbikes in Daytona, Rennen 2

Im zweiten Rennlauf beim AMA Pro Superbike Auftakt-Event in Daytona eroberte KTM/HMC-Pilot Chris Fillmore mit seiner RC8 R nach einem guten Rennen Platz 8, zwei Ränge besser als im ersten Durchgang. Weniger glücklich endete der zweite Durchgang für Teamkollege Taylor Knapp, den ein technisches Problem frühzeitig zur Aufgabe zwang.  Im ersten Rennen hatte Knapp auf Platz 9 die Zielflagge gesehen, knapp vor seinem Teamgefährten, und so zum respektablen Teamergebnis beigetragen.

 

 

Chris Fillmore (Rennen 1: Platz 10, Rennen 2 / Platz 8): »Ein gutes Rennen, mit dem Ergebnis  bin ich happy. Wir hatten das Set-up verändert, das hat sich heute positiv ausgewirkt. Ich hatte ein gutes Gefühl auf dem Bike.«

 

Taylor Knapp (Rennen 1: Platz 9 / Rennen 2: DNF): »Im Warm-up am Morgen bin ich gestürzt, weil der Asphalt noch kalt war und die Reifen nicht wie gewohnt funktionierten. Mein Bike konnte bis zum Rennen nicht repariert werden, also stieg ich auf die Reservemaschine um. Weil die Maschine nur mit Mühe anstartete, kam ich mit Verspätung zum Startplatz und musste von ganz hinten starten. Ich hatte bereits zur Aufholjagd angesetzt und ein paar Leute überholt, als in der zweiten Runde Probleme mit der Kupplung auftauchen, die mich zwangen an die Box zu fahren und aufzugeben.«

 

Das KTM/HMSC-Team freut sich jetzt auf die nächsten Einsätze, die auf kurvenreichen Pisten stattfinden und die Qualitäten der RC8 R besser zur Geltung bringen. Top Five-Platzierungen sind dann das Ziel. Das nächste AMA Pro Superbike Rennen findet in Road America statt, am 31. Mai/1. Juni.