1

Kutti und das 1190 Adventure-Event, Tag 9: Fragen-Stunde

Schön bunt präsentierte sich die inzwischen dritte Gruppe internationaler Pressevertreter beim 1190 Adventure Press Launch. Neben Testern aus England, Holland und Frankreich griffen zudem Kollegen aus Australien, Südafrika, der Türkei, Russland, Equador und Chile an den breiten Adventure-Lenker. Euphorisierte Kommentare der Journalisten hatten wir inzwischen jede Menge. Hier zur Abwechselung ein bunter Mix der am häufigsten gestellten Fragen während der Veranstaltung auf Teneriffa:

 

Wie lange hat die Entwicklung der neuen 1190 Adventure gedauert?

Antwort: Drei Jahre oder 130.000 Mannstunden. Das entspricht 80 Mannjahren. Anders ausgedrückt: Ein einzelner Ingenieur hätte 80 Jahre Entwicklungsarbeit zu leisten.

 

Wieviele Leute auf der Entwicklungsseite waren bei der Entstehung der neuen Adventure-Generation beteiligt?

Antwort: Von aktuell 260 Mitarbeitern des KTM Entwicklungszentrums in Mattighofen waren rund 180 Personen aktiv beteiligt.

 

Warum setzt KTM beim Antrieb auf eine Kette statt auf Kardan?

Ganz einfach: weil es a) wesentlich leichter ist, b) ein deutlich dynamischeres und direkteres Fahrverhalten ermöglicht, c) weniger Leistung kostet und d) eine hochwertige X-Ring-Kette an der Adventure verwendet wird (die selbst im harten KTM Dauertest minimum 30.000 km überlebte) und damit e) zusammenfassend eine Kette die aus unserer Sicht beste Lösung für ein lupenreines Sport-Travel Motorrad darstellt.

 

Warum hat die neue Adventure keinen Tempomat? (kein Scherz…)

Antwort: Weil wir uns an den Gedanken vielleicht erst noch gewöhnen müssen. Aber warum eigentlich nicht?

 

Ab wann steht die 1190 Adventure bei den Händlern, sind dann auch Probefahrten mit Vorführmaschinen möglich?

Antwort: Ab Frühjahr. Das heisst: Bei manchen Händlern schon Ende Februar, bei den meisten im März. In vereinzelten europäischen Ländern eventuell etwas später. Probefahrten mit Vorführern werden möglich sein, selbstverständlich.

 

Was ist mit dem R-Modell der 1190 Adventure?

Antwort: Der jetzige Press Launch auf Teneriffa betrifft nur die 1190 Adventure. Bei den Händlern werden die R-Modelle direkt im Windschatten der normalen Adventure eintreffen und ebenfalls für Probefahrten zur Verfügung stehen.

 

Wann rechnet KTM damit, die neue 1290 Super Duke in Serie zu bringen?

Antwort: Wir arbeiten daran. Weihnachten 2013 werden die Geschenke überreicht.

 

Nach dem Super-Einstand von KTM im Moto3-Rennsport – ist auch ein MotoGP-Engagement in der Planung?

Antwort: MotoGP in allen Ehren, aber das ist aktuell kein Thema. Mit der Verteidigung des Moto3 WM-Titels sowie weiterer 19 WM-Titel aus 2012 ist KTM auch ganz gut ausgelastet.

 

Fortsetzung folgt.