DD1

Duck trifft Duke

DD1

Die weltweite Presse-Fahrpräsentation der 1290 Super Duke R beginnt diese Woche in Spanien, auf wunderschönen Straßen rund um Ronda und auf der göttlichen Ascari Rennstrecke. Blog-Autor Pump Kinn stellte der Neuheit zuerst einmal die KTM Bade-Ente alias »Racing Duck« aus dem Power Parts Accessories Programm vor und lauschte dem folgenden Dialog.

 

Racing Duck: »Hi, ich bin die KTM Badeente. Und wer bist Du?«

1290 Super Duke R: »Ich bin neu hier. »Das Biest«.

Racing Duck: »Gute Güte! Muss ich mich jetzt fürchten?«

1290 Super Duke R: »Nur wennst neben mir an der Ampel wartest.«

Racing Duck: »Mir liegt mehr die süße Tour, mich lieben alle.«

1290 Super Duke R: »Mich auch, wegen des Spaßfaktors: 180 PS, 0 auf 200 km/h in 7,2 Sekunden.«

Racing Duck: »Ich kann dafür schwimmen und bin unsinkbar.«

1290 Super Duke R: »Ich habe ABS und schlaue Elektronik an Bord. Mich wirft so schnell nix um.«

Racing Duck: »Kannst Du auch quietschen.«

1290 Super Duke R: »Ja. Wenn ich drifte oder die Elektronik abschalte.«

Racing Duck: »Ich bin hübsch. Typisch KTM, mein Design ist einzigartig.«

1290 Super Duke R: »Meins auch. Kiss K, der Vater aller Orangen, ist mein Zeuge.«

 Racing Duck: »Ich bin ausgestattet mit zwei Flügeln und Protektoren, Helm und dahinter einem Hump. Ich bin unverwüstlich.«

1290 Super Duke R: »Ich glänze mit zwei Zylindern, Einarmschwinge und 15.000 km Wartungsintervall, das kommt auf´s Gleiche raus.«

 Racing Duck: »Ich bin total pflegeleicht und reinlich, stehe auf Seife und Schaum.«

1290 Super Duke R: »Ich liebe Fahrtwind. Und wenn ich fertig bin, riecht es nach Gummi und verbranntem Benzin.«

Racing Duck: »Ich bin für weniger als 10 Euro zu haben.«

1290 Super Duke R: »Touché. Ist ein bißchen mehr bei mir.«

Racing Duck: »Und ich geniesse den Ruf eines Bestsellers.«

1290 Super Duke R: »Wir sprechen uns in einem Jahr wieder.«

 

DD2