1

Kutti und das 1190 Adventure-Event, Tag 6: Extra-Tour

Tag 6 – Good Bye sagen USA, Deutschland, Holland, Belgien, Mexiko. Willkommen heissen wir Österreich, Italien, Schweiz, Spanien und Portugal.

Und wieder ein schöner Tag. Nachdem die Abreise der fünfköpfigen USA-Delegation erst auf den Abend getimed ist, schnappen wir uns ein paar Bikes und drehen noch eine kurze Extrarunde. Einmal Auf- und Abstieg zum Gipfel des Teide-Gipfels. Die Expressabteilung mit Blake Conner und Marc Cook hat dann auch gleich einmal alle Elektronik-Assistenzsysteme deaktiviert und demonstriert, das sich auch so wunderbar dosierte Power-Wheelies absolvieren lassen – zumindest im Falle der neuen Adventure. Thanks Guys – that was a very fun ride!

Am Abend dann Schichtwechsel – der um ein Haar ohne die Austria-Abordnung abgelaufen wäre. Nach einer schlauchenden Flug-Odyssee über 15 Stunden schleift mein für Österreich zuständiger PR-Kollege Philipp Grünberger die Austria-Pressevertreter gerade noch just in time zum Willkommenstrunk. Der Trip hatte offensichtlich keinen negativen Einfluss auf die Energie der Österreich-Fraktion. Der Austria-Tisch setzt beim Dinner die lautesten Lachsalven ab. Eh klar, echter Schmäh.

Dann Szenenapplaus für einen Spezialgast. KTM Rally-Werksfahrer Marc Coma, 2013 bei der Dakar verletzungsbedingt zum Zuschauen verurteilt, lässt sich die Einladung zur Veranstaltung nicht entgehen. Sein Blick auf die neue Adventure sagt alles: Wer verwaltet denn hier die Zündschlüssel?

Der Abend endet mit einer freundlichen Überraschung. Das italienische Tester-Urgestein Federico Aliverti  von »Motocilismo« hat sich die letzten 9 Monate Nachtschichten verordnet und neben seinem eigentlichen Job ein Buch verfasst. Auf 300 Seiten schildert der pfeilschnelle Tester und Racer sein Leben auf, neben und unter dem Motorrad. Und überreicht mir – nach dem auch Herr Kuttruf in „Voglio fare Tester“ Erwähnung findet – ein persönliches Exemplar. Grazie Fede. Ich werde am Fahrtag mit einer hübschen Ausfahrt revanchieren!