DSC_3742-300x200

RC8 R gewinnt Italian Bridgestone Champions Challenge 2012

Sechs Rennen, fünf Strecken, eine Königin: KTM RC8 R Track. Damit dominierten Flavio Gentile und Stefano Cordara die große Klasse in der italienischen Bridgestone Meisterschaft, einer Serie für Hobby-Rennfahrer, in der Serien-Bikes aller Marken startberechtigt sind, solange Bridgestone-Pneus aufgezogen sind.

Power-play in Italia: RC8 R in Bridgestone Challenge

 

Das Finale der beliebten Rennserie ging in Mugello über die Bühne. Die Piste mit der 1,141 Kilometer langen Startgeraden gilt nicht gerade als optimales Terrain für Zweizylinder-Superbikes. Dennoch stellten sich die KTM-Teams von »Runner Bike« and »Brunetti Motors« auch hier der Herausforderung. Das letzte Rennen in der Toskana sollte dazu die Entscheidung bringen, welcher der beiden KTM RC8 R-Fahrer den Titel gewinnt: Meisterschaftsleader Flavio Gentile oder der mit 6 Punkten folgende Stefano Cordara.

Manch verblüfftes Mienenspiel war im Training zu beobachten. Denn nach dem Qualifying lagen im dichtbesetzten Feld der großen Klasse mit Vierzylinder-Bikes aller Marken am Ende wieder die beiden Austria-Twins vorne. Gentile eroberte die Pole Position mit einer Rundenzeit von 1.58,6 Minuten und unterbot als Einziger die magische Zwei-Minuten-Schallmauer. Cordara knallte eine Zeit von 2.00,23 Minuten auf den Asphalt. In der ersten Reihe standen die zwei KTM also einträchtig als Trainingsschnellste nebeneinander.

Die Startphase verlief ungewöhlich chaotisch, gleich zweimal wurde frühzeitig per roter Flagge abgebrochen. Die Nerven der Aktiven ware zum Zerreißen gespannt. Dann ging es endlich ab. Die beiden RC8 R machen sich sofort röhrend nach vorne aus dem Staub. In den Kurven waren die Austria-Twins dank göttlichem Handling sowie reichlich Gripp und Traktion unantastbar. Und auch auf der berüchtigten Geraden gab es mit über 290 Top-Speed keine Windschatten-Probleme.

Die Mehrzylinder-Raketen sahen nurmehr orange Kondensstreifen. Im entscheiden Sprintrennen sah Gentile nach furioser Fahrt die schwarzweiss karierte Flagge als Erster. Cordara schmetterte locker auf den zweiten Rang. Pole, schnellste Rennrunde, beide Fahrer auf den beiden ersten Plätzen im Rennen und in der Meisterschaft. Über das Potenzial der RC8 R Track gibt es keine Diskussionen. Ready to race, ready to win!

 

Endstand Italienische Bridgestone Champions Challenge 2012

Flavio Gentile (KTM) 116 Punkte
Stefano Cordara (KTM) 105 Punkte
Rossano Albanese (Aprilia) Points Punkte
William Marquis (Honda) 65 Punkte