• KTM 1290 SUPER DUKE GT MY2019
    KTM 1290 SUPER DUKE GT MY2019
  • KTM 790 ADVENTURE MY2019
    KTM 790 ADVENTURE MY2019
  • KTM 690 ENDURO R MY2019
    KTM 690 ENDURO R MY2019
  • KTM 690 SMC R MY2019
    KTM 690 SMC R MY2019
  • KTM PowerParts
    KTM PowerParts
  • KTM FREERIDE E-XC MY2018
    KTM FREERIDE E-XC MY2018
  • KTM 790 DUKE MY2019
    KTM 790 DUKE MY2019
  • KTM 1290 SUPER DUKE R MY2019
    KTM 1290 SUPER DUKE R MY2019
  • KTM RACING
    KTM RACING
  • KTM FREERIDE  250 F MY2018
    KTM FREERIDE 250 F MY2018
  • KTM PowerWear
    KTM PowerWear

Tag:KTM MOTOHALL

#Inthisyear1969: Neue Modelle und Motorsporterfolge

Die Eröffnung der KTM Motohall war ein sehr wichtiger Tag für Europas größten Motorradhersteller. 400 Gäste waren der Einladung zum „Friends Opening“ gefolgt, darunter Roger DeCoster, der KTM-Motorsportdirektor für Nordamerika, dessen Schützling Cooper Webb nur wenige Tage zuvor im Sam-Boyd-Stadion von Las Vegas die vierte AMA Supercross-Championship für KTM gewonnen hatte. Und noch ein Mann aus den USA war nach Mattighofen gekommen, ohne den die Erfolgsgeschichte von KTM möglicherweise ganz anders verlaufen wäre. John Penton, mittlerweile 93 Jahre alt, hatte in den späten 1960er Jahren den Stein ins Rollen gebracht, als er KTM einen Großauftrag zur Produktion leichter Enduros mit 100cc und 125cc erteilte.



#inthisyear1959: Krise und Schwerpunktverlagerung

Wenn die KTM Motohall nach vierjähriger Planung ihre Pforten öffnet, können die Besucher auf drei Stockwerken die Geschichte von KTM hautnah erleben. Die zweite Ebene ist der Entwicklung der KTM-Motorräder gewidmet, angefangen bei der R 100 von 1953 und dem ersten eigenen KTM-Motor bis hin zur Neuzeit. Seit mehreren Jahren ist KTM der größte europäische Motorradhersteller und steht glänzend da, aber das war nicht immer so. Mehrfach in der sechseinhalb Jahrzehnte langen Geschichte geriet KTM in schweres Fahrwasser, so auch in der europäischen Motorradkrise Ende der 1950er Jahre.



KTMs neues ‚Zuhause‘

Die neue ‚MOTOHALL‘ von KTM ist das Ergebnis von vier Jahren Planung und Investitionen von fast 30 Millionen Euro. Hier einige Fakten zum eindrucksvollen neuen Vorzeigeobjekt des Unternehmens, das Anfang Mai in Mattighofen eröffnet werden soll.