Die Dakar wird oft als härteste Rally der Welt bezeichnet und die ganze Aufmerksamkeit gilt dabei den Werksfahrern, die um den Sieg kämpfen. So mancher würde aber meinen, dass es diese Fahrer leicht haben, zumindest im Vergleich zu jenen, die das Rennen in der Malle Moto-Klasse bestreiten. Im Regelwerk der Dakar wird die Malle Moto-Klasse als eine ‚für Motorrad- und Quad-Fahrer konzipierte Herausforderung OHNE SERVICE-UNTERSTÜTZUNG‘ bezeichnet. Das bedeutet im Detail, dass die Teilnehmer wirklich alles selbst machen müssen. Sie fahren ihre Motorräder, warten und bereiten die Bikes vor und erhalten während der Rally keinerlei Unterstützung von außen.