Unter Strom: Hier kommt die neue KTM FREERIDE E-XC

Als KTM vor drei Jahren seine Enduro-, Cross- und Straßenmotorräder der FREERIDE E-Reihe vorstellte, ging ein Ruck durch den Markt der Elektromobilität. Nun facht die zweite Generation der KTM FREERIDE E-XC die Begeisterung im Modelljahr 2018 von Neuem an – die Erwartungen sind hoch. Lies weiter, um herauszufinden, warum …

KTM FREERIDE E-XC MY2018

Werden sich elektrisch angetriebene Motorräder wie Handys entwickeln? Es ist fraglich, ob die kompakten und leichten Bikes bei uns dieselben Bedürfnisse wecken werden wie die Vielzahl an heute erhältlichen Touchscreen-Geräten – es gibt aber durchaus Parallelen, etwa was fortwährende Entwicklung, augenscheinliche Vorteile und unsere Neugierde für neue Technologien betrifft.

Im Anschluss an die erfolgreiche Einführung der FREERIDE-Konzepte in ausgesuchten Märkten im Jahr 2014 und nach vier Jahren Entwicklungsarbeit erweiterte und stärkte KTM seine Forschungs- und Entwicklungsabteilung rund um das Thema Elektromobilität. Seitdem feierte das Unternehmen große Erfolge mit seinen konventionell betriebenen Bikes ebenso wie mit seinem unermüdlichen Bestreben, aufregende Motorräder zu bauen, die dem Lebensstil am Ende des zweiten Jahrzehnts des 21. Jahrhunderts nahezu perfekt entsprechen.

Elektromobilität spielt bei den Zielsetzungen des Herstellers eine wichtige Rolle und das muss sie auch. Die Liste der Vorzüge ist einfach zu lang, um sie zu ignorieren – besonders im Offroad-Bereich, wo emissionsfreie Elektromotoren mit ihrem niedrigen Geräuschpegel, ihrer Zweckmäßigkeit und einfachen Bedienung sowie ihrem geringen Wartungsaufwand ihre Vorteile voll ausspielen können. In unserer Zeit spielen diese Eigenschaften bei der Verwendung und der Häufigkeit des Motorradfahrens eine massive Rolle. Aus der Sicht des Fahrers eröffnen Elektromotorräder Wege zu Bereichen, die normalerweise für das Motorradfahren ‚gesperrt‘ sind. So stellen sie beinahe eine Rückkehr zum essentiellen Gefühl der ‚Freiheit‘ vergangener Tage dar, als man sich einfach auf sein Bike schwang und dem Horizont entgegenfuhr.

KTM FREERIDE E-XC MY2018

So war es klar, dass es eine zweite Generation der KTM FREERIDE E geben musste und dass die Verbesserungen typische Bereiche wie Fahrwerk, Federung, Bremsen und andere Komponenten betreffen würden. Darüber hinaus wurde aber auch an den allgemeinen Zielen der Fahrzeugindustrie im Rahmen elektrischer Antriebe gefeilt: höheres Potential, längere Distanzen, schnellere Aufladung und Rückgewinnung.

KTM machte derartig schnell signifikante Fortschritte, dass die Errungenschaften und Anstrengungen bereits im Modelljahr 2018 in die Tat umgesetzt werden können: Als erstes Modell stürmt die KTM FREERIDE E-XC aus dem Startgatter auf den Markt. Die Verbesserungen an diesem Motorrad beinhalten ein Gewicht von 111 kg, ein neues Fahrwerk und einen neuen Verbundrahmen mit längerem Steuerkopf für mehr Stabilität. Ein neu entworfenes Bodywork, A1-Tauglichkeit, eine neue Upside-down-Gabel im Split-Design vom Typ WP Xplor 43 (besseres Ansprechverhalten und Schutz gegen Durchschlagen, einfache Einstellung), ein neues Federbein vom Typ WP PDS (geringere ungefederte Massen, verbesserte Progression und Einstellbarkeit), ein neues Kombiinstrument und anders positioniertes Zündschloss für noch bessere Alltagstauglichkeit sowie eine niedrige Sitzhöhe von 900 mm trotz extremer Offroad-Fähigkeiten.

Es sind jedoch hauptsächlich die Errungenschaften bei ihrem elektrischen Antrieb, die dafür sorgen, dass die KTM FREERIDE E-XC auch weiterhin der Platzhirsch in ihrem Segment bleibt. Sie taugt gleichermaßen als Transportmittel für den Weg zur Arbeit, als Stadtflitzer und als READY TO RACE-Rennmotorrad.

KTM hat außerdem ein KTM PowerPack (welches auch für ältere FREERIDE E-Modelle rückwärtskompatibel ist) und einen Antriebsstrang mit satten 3,9 kWh und einem Anstieg der Spitzenleistung von 16 auf 18 kW entwickelt. Das bedeutet ein Kapazitäts-Plus von 50 % und – in Abhängigkeit vom Terrain und Fahrstil – eine auf 1,5 Stunden verlängerte Fahrzeit. Es sieht so aus, als wären neue Reichweitenrekorde in Griffweite.

Nach wie vor offeriert das Bike drei verschiedene Fahrmodi (Economy, Enduro und Cross) mit unterschiedlicher Performance. Der ‚Eco‘-Modus aber wartet mit einem neuen, speziellen Energie-Rückgewinnungssystem auf, welches im Freilauf und beim Bremsen das Potential der Batterie und ihres Management-Systems maximiert. Selbst nach 700 Ladezyklen liefert das KTM PowerPack immer noch 70 % seiner Anfangskapazität ab. Durch das Lösen von vier Schrauben kann die Batterie selbst schnell und einfach ausgetauscht werden. Oder man lädt sie einfach im Bike montiert auf. Außerdem ist ihr Motor nicht nur staub- und wasserdicht, sondern auch so gut wie verschleißfest und wartungsfrei. Als einzige Wartungsmaßnahme müssen 155 ml Öl, welches die Zahnräder zwischen Elektroantrieb und Ritzel schmiert, nach 50 Fahrstunden gewechselt werden. Die Batterie der 2018er KTM FREERIDE E-XC ist innerhalb von 110 Minuten vollständig aufgeladen, nach 75 Minuten aber bereits zu 80 %.

KTM FREERIDE E-XC MY2018 KTM FREERIDE E-XC MY2018
<
>
KTM FREERIDE E-XC MY2018

Die zweite Generation der KTM FREERIDE E-XC steht nicht nur für das Know-how und die geballte Entwicklungsarbeit, die KTM in die Weiterentwicklung des Motorrads steckt, sondern auch für den Versuch, das Motorradfahren in neue Aspekte unseres Lebensstils zu integrieren. Indem man auf dieselbe urbane Funktionalität, die auch Elektroautos und -fahrzeuge auszeichnet, setzt, eröffnen sich unbestrittene Vorteile. Dennoch spielt auch die Freizeitgestaltung eine Rolle. Allein in den letzten fünf Jahren wurden in Österreich, Belgien, Finnland, Frankreich, Deutschland, Italien, den Niederlanden, der Schweiz und in Großbritannien ‚E-Parks‘ eröffnet. Auf diese Art und Weise können immer mehr Menschen den Nervenkitzel des elektrischen Offroad-Fahrens auf einem leisen und umweltfreundlichen Elektromotorrads in einer kontrollierten und sicheren Umgebung genießen.

Die Attraktivität der E-Mobilität steigt Jahr für Jahr und Modelle wie die neue 2018er KTM FREERIDE E-XC zeigen eindrucksvoll, was sie draufhaben. Schließ auch du dich an!

KTM FREERIDE E-XC MY2018

Fotos: KTM