• KTM 1290 SUPER DUKE GT MY2019
    KTM 1290 SUPER DUKE GT MY2019
  • KTM 790 ADVENTURE MY2019
    KTM 790 ADVENTURE MY2019
  • KTM 690 ENDURO R MY2019
    KTM 690 ENDURO R MY2019
  • KTM 690 SMC R MY2019
    KTM 690 SMC R MY2019
  • KTM PowerParts
    KTM PowerParts
  • KTM FREERIDE E-XC MY2018
    KTM FREERIDE E-XC MY2018
  • KTM 790 DUKE MY2019
    KTM 790 DUKE MY2019
  • KTM 1290 SUPER DUKE R MY2019
    KTM 1290 SUPER DUKE R MY2019
  • KTM RACING
    KTM RACING
  • KTM FREERIDE  250 F MY2018
    KTM FREERIDE 250 F MY2018
  • KTM PowerWear
    KTM PowerWear

Tag:Stefan Huber

Sie ist neu. Sie ist READY TO RACE. Dürfen wir vorstellen: die KTM 450 RALLY REPLICA MJ2019.

Nicht viele Motorräder sind so READY TO RACE wie die KTM 450 RALLY REPLICA und für das kommende Modelljahr wurde diese Sand fressende, Rallyes am laufenden Band gewinnende, Dakar-gestählte Maschine von Grund auf überarbeitet. Dieses Bike ist mit dem KTM 450 RALLY-Werksbike, mit dem Matthias Walkner KTM dieses Jahr den 17. Sieg in Folge bescherte, so gut wie identisch, was es zur ultimativen Waffe für alle Rallye-Rennfahrer macht.



Interview des Monats: Stefan Huber – Test, Test – 1, 2!

Stefan Huber über Rallye-Tests, den Charakter der verschiedenen Fahrer und Verbesserung durch Zerstörung!



Navigation bei der Rallye Dakar: Rally-Guru Stefan Huber über Tipps und Tricks

Für die Rallye Dakar, die anspruchsvollste Rallye im Kalender, braucht man ausgeprägte Kenntnisse in der Navigation. Schließlich müssen die Rennfahrer sich ihren Weg durch tausende Kilometer wildes Offroad-Terrain bahnen. Das Prinzip der Rally-Navigation ist einfach – der Kurs ist auf einer Rolle Papier namens Roadbook eingezeichnet. Darüber hinaus gibt es noch Kontrollstellen und unbemannte Wegpunkte, welche die Fahrer kreuzen müssen.



Der Dakar-Faktor: Interview mit KTM-Rally-Guru Stefan Huber

Bevor die Fahrer in die letzten Etappen der Dakar starten, blicken wir auf ein Interview mit Red Bull KTM Rally Factory Racing Team Technical Manager Stefan Huber zurück, der uns kurz vor Beginn des Rennens einen Einblick in die umfangreichen Vorbereitungen gab. Mit der Dakar in vollem Gange und KTM-Werksfahrer Toby Price in Führung, schauen wir noch einmal zurück auf seine Erwartungen.