• KTM SX MY2019
    KTM SX MY2019
  • KTM PowerParts
    KTM PowerParts
  • KTM FREERIDE E-XC MY2018
    KTM FREERIDE E-XC MY2018
  • KTM 790 DUKE MY2018
    KTM 790 DUKE MY2018
  • KTM 1290 SUPER DUKE R MY2018
    KTM 1290 SUPER DUKE R MY2018
  • KTM RC CUP
    KTM RC CUP
  • KTM RACING
    KTM RACING
  • KTM EXC MY2019
    KTM EXC MY2019
  • KTM FREERIDE  250 F MY2018
    KTM FREERIDE 250 F MY2018
  • KTM PowerWear
    KTM PowerWear
  • KTM 790 ADVENTURE R PROTOTYPE
    KTM 790 ADVENTURE R PROTOTYPE

Tag:Matthias Walkner

Wüstenabenteuer: Red Bull KTM Rally Factory Racing Team in Aktion

Nur ein paar Monate nachdem ein enttäuschter Sam Sunderland verletzungsbedingt bei der Rallye Dakar aufgeben musste, steht der Brite als Zweiter bei der Abu Dhabi Desert Challenge wieder auf dem Podium.



Interview des Monats: „Ich kann es noch gar nicht glauben“ – Matthias Walkner, Sieger der 2018er Rallye Dakar

Fast wie ein Märchen. 2017 wurde Matthias Walkner bei der Rallye Dakar Zweiter. Ein Jahr später und mit viel Fitness- und Navigations-Training im Rücken, kehrt er mit seiner neuen KTM 450 RALLY – die er mitentwickelt hat – zur Dakar zurück. Zwei Wochen im Sattel bei einer der härtesten Dakars der Geschichte, krönt sich Matthias zum Sieger – ein österreichischer Fahrer auf einer österreichischen Maschine mit einem österreichischen Sponsor!



Dakar 2018: Ein gleichermaßen hartes wie schönes Rennen

Am wohlverdienten Ruhetag der Dakar 2018 lässt sich mit Gewissheit sagen, dass die diesjährige Route bisher eine der anspruchsvollsten ist. Seit dem Start in Lima, Peru bis zum heutigen Ruhetag in La Paz, Bolivien, haben die Fahrer den Großteil der Strecke in der Wüste zurückgelegt, bevor es jetzt in die Berge und Höhenlagen von mehr als 2500 Meter geht.



Bei der Dakar ungeschlagen – die KTM 450 RALLY

KTM konnte die Rallye Dakar nicht weniger als 16 Mal in Folge gewinnen. Selbst seit 2011, als die Regeln geändert und die Hubraumgrenze auf maximal 450ccm herabgesetzt wurde, um weitere Hersteller anzulocken, gewann KTM jedes einzelne Rennen. Mit ihrem für 2018 brandneuen Bike kommt KTM wieder gut vorbereitet, voll motiviert und mit der Hoffnung auf den 17. Sieg nach Südamerika …



Sam Sunderland: Der Champion kehrt zur Dakar zurück

Der Gewinner der Dakar 2017, Sam Sunderland, blickt auf eine durchwachsene Saison in der FIM Cross-Country-Rallies-Weltmeisterschaft zurück. Bis zum finalen Lauf in Marokko war er noch ein Anwärter auf den Titel gewesen, doch dann warf ihn eine Reihe kleiner Verletzungen und Pech aus dem Rennen um die Krone. Trotzdem war sein Speed das ganze Jahr über beeindruckend, schließlich gewann er gleich die ersten beiden Veranstaltungen in Abu Dhabi und Katar. Sam ist bei der 2018er-Ausgabe der Dakar der Mann, den es zu schlagen gilt.



Die Route der 2018er Dakar

Sanddünen so hoch wie Berggipfel. Extreme Höhenunterschiede. Unberechenbares Wetter. Kräftezehrende Distanzen. Die Route der 2018er-Ausgabe der Rallye Dakar verspricht die härteste aller Zeiten zu werden.



KTM ist READY TO RACE für die Dakar 2018

Nach 16 aufeinanderfolgenden Siegen bei der berüchtigten Rallye Dakar, bereitet sich das KTM Factory Racing Team aktuell auf die Dakar 2018 vor und verfolgt dabei nur ein Ziel: die unglaubliche Siegesserie fortsetzen.



Bereit für die Dakar

Red Bull KTM Factory Racer Matthias Walkner sicherte sich einen wohlverdienten Sieg bei der OiLibya Rally 2017, dem fünften und letzten Rennen zur FIM Cross-Country Rallies Weltmeisterschaft 2017.



Interview des Monats: Sam Sunderland – Dakar-Sieger

Sam Sunderland spricht mit dem KTM BLOG über die diesjährige Rallye Dakar, bei der er erstmals die Ziellinie überquerte und einen unglaublichen Erfolg, den 16. Triumph in Folge für KTM bei der härtesten Rally der Welt, feierte.



#inthisyear2007: KTM-Werksfahrer Cyril Despres gewinnt letzte Rallye Dakar in Afrika

Seit 2001 ungeschlagen war KTM, als am 2. Januar 2017 über 140 Motorradfahrer in Asunción zur 39. Auflage der Rallye Dakar starteten. Dabei dominierte wieder die Farbe orange – mehr als die Hälfte der Motorradfahrer setzte auf die erfolgsgewohnte KTM 450 RALLY.