• KTM FREERIDE E-XC MY2018
    KTM FREERIDE E-XC MY2018
  • KTM 790 DUKE MY2018
    KTM 790 DUKE MY2018
  • KTM 1290 SUPER DUKE R MY2018
    KTM 1290 SUPER DUKE R MY2018
  • KTM RC CUP
    KTM RC CUP
  • KTM RACING
    KTM RACING
  • KTM EXC MY2018
    KTM EXC MY2018
  • KTM FREERIDE  250 F MY2018
    KTM FREERIDE 250 F MY2018
  • KTM PowerWear 2018
    KTM PowerWear 2018
  • KTM 790 ADVENTURE R PROTOTYPE
    KTM 790 ADVENTURE R PROTOTYPE

Monatliches Archiv:Januar, 2017

READY TO RACE: Die Bedeutung des Motorsports

KTM investiert eine Menge Geld und Ressourcen, um auf den Rennstrecken dieser Welt – sei es bei der Dakar oder in Doha – konkurrenzfähig zu sein. Wie die meisten Hersteller, die im Motorsport aktiv sind, zieht auch KTM wertvolle Vorteile aus dem umfangreichen Motorsportengagement. Wir besuchten die Forschungs- und Entwicklungsabteilung in Mattighofen und fragten zwei Bereichsleiter nach ein paar Details …



KTM-Motorräder: Wie sie entstehen

Der Name Kiska ist im Zusammenhang mit KTM sinnbildlich für den Look, die Form und die Funktion jedes Motorrads, aber wie arbeiten die beiden Firmen beim Erschaffen neuer Bikes konkret zusammen? Wir fragten in Mattighofen nach …



#inthisyear2007: KTM-Werksfahrer Cyril Despres gewinnt letzte Rallye Dakar in Afrika

Seit 2001 ungeschlagen war KTM, als am 2. Januar 2017 über 140 Motorradfahrer in Asunción zur 39. Auflage der Rallye Dakar starteten. Dabei dominierte wieder die Farbe orange – mehr als die Hälfte der Motorradfahrer setzte auf die erfolgsgewohnte KTM 450 RALLY.



Interview des Monats: Bradley Smith – Ein Tag im verschneiten Österreich

Während sich seine Kollegen aus dem MotoGP-Fahrerlager im Urlaub entspannen, Sponsorentermine wahrnehmen und sich eine kurze Pause vom Training gönnen, verbringt Bradley Smith seine Zeit im Red Bull Diagnostics and Training Center in Thalgau. Wir fragten den Briten, wie seine Tage dort aussehen …



Test mit der Dakar-erprobten KTM 450 RALLY

Im November 2016 öffnete das Red Bull KTM Rally Factory Racing-Team seine Pforten und gab einigen ausgesuchten Journalisten die seltene Gelegenheit, eine KTM 450 RALLY zu testen …



Navigation bei der Rallye Dakar: Rally-Guru Stefan Huber über Tipps und Tricks

Für die Rallye Dakar, die anspruchsvollste Rallye im Kalender, braucht man ausgeprägte Kenntnisse in der Navigation. Schließlich müssen die Rennfahrer sich ihren Weg durch tausende Kilometer wildes Offroad-Terrain bahnen. Das Prinzip der Rally-Navigation ist einfach – der Kurs ist auf einer Rolle Papier namens Roadbook eingezeichnet. Darüber hinaus gibt es noch Kontrollstellen und unbemannte Wegpunkte, welche die Fahrer kreuzen müssen.



Sam Sunderland: Ein gereifter Racer

Kurz vor der Rallye Dakar 2015 kam der 27-jährige Brite ins Red Bull KTM Rally Factory Racing Team und hat seitdem viele Höhen und Tiefen erlebt, während er sich in der internationalen Elite der Rally-Fahrer etablierte. Mit Einzelerfolgen bei Dakar-Etappen, Siegen bei anderen Events und dem verletzungsbedingten Verzicht auf den Start bei der Dakar 2016, hat Sam in den letzten paar Jahren eine wahre Achterbahn der Gefühle erlebt.