ADAC Junior Cup Magione

ADAC Junior Cup powered by KTM: “READY TO RACE”!

Bei der Einführungsveranstaltung des „ADAC Junior Cup powered by KTM“ im italienischen Magione, feierte die neue KTM RC 390 Cup ihre Premiere.

IMG_3999

Die Zeichen stehen gut: Rennstrecke Magione in Italien. Brillantes Wetter. 27 Youngster zwischen 14 und 21 Jahren, davon ein Mädchen. Brandneue KTM RC 390 Cup Motorräder. Knapp 40 PS bei 9000 Touren starker Einzylinder und rund 180 km/h schnell. Tolles Handling, leicht zu fahren dank nutzerfreundlicher, durchzugsstarker Viertakt-Power. Unglaublicher Fahrspaß.

Vergrößerte Bremsscheibe vorne (von 280 auf 320 mm), dazu WP-Gabel und WP-Federbein vom Red Bull Rookies Cup Moto3-Renner. Stab aus Technikern und Betreuern von ADAC und KTM. Großes Teamzelt. Viertägiges Einführungstraining mit Bike-Ausgabe, dazu theoretischer Unterricht zu Fahrtechnik,  Flaggenkunde und Verhalten an und auf der Rennstrecke, dazu intensive Schulung der Team-Techniker.

KTM RC 390 Cup KTM RC 390 Cup KTM RC 390 Cup KTM RC 390 Cup
<
>
KTM RC 390 Cup

Drei Fahrtage stehen zur Verfügung, gefahren wird reichlich.  Instruktoren auf der Strecke sind die IDM-Superbike-Rennfahrer Dario Giuseppetti und Michael Ranseder. Die beiden steuern ebenfalls eine RC 390 Cup und fahren in kleinen 5er Gruppen mit, um die richtige Linie zu zeigen und die Youngster aus nächster Nähe zu begutachten. Zurück an der Box gibt es Tipps und Ratschläge. Eine bessere und praxisgerechtere Schulung ist nicht denkbar. Beide haben ihre Rennfahrer-Karrieren früher im ADAC Junior Cup begonnen und sind mit echtem Herzblut bei der Sache.

Dario Giuseppetti & Michael Ranseder Dario Giuseppetti & Michael Ranseder Dario Giuseppetti KTM RC 390 Cup Michael Ranseder KTM RC 390 Cup
<
>
Dario Giuseppetti & Michael Ranseder

Die RC 390 Cup Bikes wurden im Werk in Mattighofen fertig vorbereitet und aufgebaut. Alle Fahrer und Teams erhalten einen großen Karton mit den nicht benötigten Serienteilen – falls sie später damit auf der Straße weiter fahren oder an einen anderen Besitzer weiter verkaufen wollen. Aufgezogen sind Metzeler Sportec Reifen der brandneuen Spezifikation M7, dem Nachfolger des Typs M5.

Alle Cup-Teilnehmer erhalten außerdem ein Schmiermittelpaket von Motul, Teambekleidung, Montageständer, eine Boxen-Teppichunterlage und vieles mehr. Die Bikes sind alle einheitlich lackiert und beklebt, trotzdem sind die Teilnehmer gut voneinander zu unterscheiden, denn bei der Fahrerausrüstung, Lederkombi bis hin zum Helmdesign, ist erlaubt, was gefällt. Ein Betreuer von Nolan ist vor Ort und hat an alle Helme verteilt. Begleitet wird er von Katja Poensgen, die einzige Rennfahrerin, die bei einem GP-Rennen der 250er Klasse Punkte erzielte und ihre Karriere ebenfalls im ADAC Junior Cup begann.

ADAC Junior Cup Magione ADAC Junior Cup Magione ADAC Junior Cup Magione
<
>
ADAC Junior Cup Magione

Nach drei Tagen Lernen und Eingewöhnen steht für die Teilnehmer in zwei Wochen am Lausitzring das erste Rennen zum „ADAC Junior Cup powered by KTM“ auf dem Programm. Weitere sieben Rennen werden folgen: in Oschersleben, auf dem Nürburgring, Assen, Hockenheim und in Schleiz. Saisonhöhepunkt wird zweifellos das Rennen im Rahmen des Motorrad-GP auf dem Sachsenring.

Der „ADAC Junior Cup powered by KTM“ ist nach über 20 Jahren Junior Cup Historie der erste Cup in Deutschland, der mit einem Viertakt-Bike bestritten wird. Gut möglich, dass in den kommenden Jahren weitere KTM Markencups nach ähnlichem Muster auch in anderen Ländern stattfinden werden. Interesse aus England, Italien und auch aus asiatischen Ländern wurde bereits bekundet.

Action ADAC Junior Cup Magione Action ADAC Junior Cup Magione Action ADAC Junior Cup Magione
<
>
Action ADAC Junior Cup Magione

Die im Cup eingesetzte KTM RC 390 wird im Herbst 2014 bei den KTM Händlern zum Verkauf bereit stehen.

www.adac-motorsport.de/adac-junior-cup/de/

Fotos: Buenos Dias